Werkbank / Sägetisch bauen

Achtung, die Webseite hat sich geändert! 

Ab sofort sind alte und aktuellen Projekte und Download  

unter dieser Seite zu finden

http://www.tueftler-und-heimwerker.de/


Am besten in Favoriten speichern!


Download ab sofort unter dieser Seite zu finden

http://www.tueftler-und-heimwerker.de/

Kommentare: 98 (Diskussion geschlossen)
  • #1

    Ingo (Montag, 05 August 2013 20:35)

    toller Tisch, aber fehlt da in der Stückliste nicht die vordere Platte?
    Die hintere Rückplatte 1378x250c22 mm oder muß man die 2mal zuschneiden lassen im Baumarkt?

    Gruß Ingo

  • #2

    Tüftler (Donnerstag, 15 August 2013 14:08)

    Stimmt, hatte ich vergessen sorry. Habe ich nun nachgetragen!
    Ich habe folgende Größe verwendet:
    1280x180x22 mm




  • #3

    Christiank (Dienstag, 20 August 2013 18:48)

    Super Tisch, da lässt es sich sicher optimal arbeiten! Eine frage haett ich da noch, welchen Abstand haben die Löcher zur vorderkannte der arbeitsplatte? Danke im voraus

  • #4

    Tüftler (Samstag, 24 August 2013 18:41)

    Hi,
    ich habe die ersten Löcher immer 40mm vom Rand gemacht, danach alle 80mm. Inzwischen habe ich übrigens noch mehr Löcher im Tisch, in den nachfolgenden Videos sieht man es ab und zu. Ich habe quasi die linke Hälfte durchlöchert und die rechte Hälfte nur am Rand weil da auch noch Fräse eingebaut wird. Habe ich inzwischen schon eingebaut, ein Video dazu werde ich bei Gelegenheit dazu schneiden und hochladen.
    Am besten sieht man den Aufbau immer wenn man Sketchup installiert und meine Datei läd. Dann kann man den Tisch von allen Seiten an schauen.

  • #5

    Janosch (Sonntag, 15 September 2013 15:57)

    Bin über Youtube auf Ihre Seite gekommen. Mich würde die Erweiterung mit dem Oberfräsetisch sehr interessieren, da ich im Begriff bin auch einen solchen Tisch zu bauen. Ich freue mich auf Ihr nächstes Video!

  • #6

    Marcus (Mittwoch, 18 September 2013 15:13)

    Hallo Tüftler,

    großes Kompliment! Ich bin total fasziniert und fühle mich hier komplett wohl! Der Tisch ist 1a! Wie der Kommentar schon über mir verlauten lässt, so lechzen wir alle nach der Erweiterung für die Oberfräse.
    Habe nun auch eine kleine Werkstatt und suche noch nach einer schönen Idee meine Oberfräse zu integrieren.

    Danke und liebe Grüße,
    Marcus

  • #7

    Ingo (Mittwoch, 02 Oktober 2013 02:56)

    Hallo! Großes Kompliment. Kann mich Marcos nuur anschließen.
    Angenehme ruhige Stimme. Macht Spaß zuzuhören und zu sehen.
    LG Ingo

  • #8

    Heiko (Freitag, 04 Oktober 2013 10:12)

    Hallo,

    " habe quasi die linke Hälfte durchlöchert und die rechte Hälfte nur am Rand weil da auch noch Fräse eingebaut wird. Habe ich inzwischen schon eingebaut, ein Video dazu werde ich bei Gelegenheit dazu schneiden und hochladen."

    Ich bin gerade dabei den Tisch zu bauen, Danke für die super Anleitung. Kommt denn das Video noch dazu wie angekündigt? Freu mich schon drauf.

    LG Heiko

  • #9

    Marcel (Sonntag, 06 Oktober 2013 23:58)

    Hallo,

    vielen Dank für die super Vorlage. Das Teil sieht echt super aus.
    Welches Holz haben Sie für das Gestell der Ablagefläche verwendet? Und welche Maße?

    Vielen Dank!
    LG Marcel

  • #10

    PeterD (Sonntag, 20 Oktober 2013 11:21)

    Hallo Tüftler,
    wann geht es weiter mit dem sehr verwendungsfreundlichen Arbeits- und Sägetisch. Warte auf die Plazierung der T-Schienen und evtl. weiteren Denkanstößen für den Ausbau. Für die bisherigen Anlagen vielen Dank und bitte gerne weiter so.
    LG
    Peter

  • #11

    Tom (Sonntag, 08 Dezember 2013 17:21)

    Servus Tüftler,

    schließe mich PeterD's Ausführung an. Super Tisch, sehr gut erklärt und gute Quali vom Video. Wann kommen die T-Schienen???

    Weiter so...

    Grüße aus dem Allgäu
    Tom

  • #12

    Gunnar (Freitag, 13 Dezember 2013 18:48)

    Der Tisch gefällt mir und wird demnächst nachgebaut! Durch die vielen Löcher und den T-Schienen ist er Universell einsetz- und erweiterbar.

  • #13

    Josef (Sonntag, 15 Dezember 2013 20:11)

    Hallo Tüftler,
    Prima Tisch, wird mein nächstes Projekt. Wo bekommt man die Schraubzwingen für die Nutschiene?

    Gruß
    Josef

  • #14

    Udo Rüffer (Montag, 23 Dezember 2013 10:50)

    Hallo Tüftler,
    auch ich bin vom dem Tisch begeistert, auch ich warte auf das Video für die O- Fräse. Kann man hier evtl. noch eine Vorrichtung zum Sägen (mit Tauch- oder Handkreissäge) einplanen, Rechtwinkligkeit steht für mich hier im Vordergrund?

    Schöne Feiertage
    und Gruß aus der Eifel
    Udo

  • #15

    edy (Donnerstag, 26 Dezember 2013 16:26)

    hallo
    Die datei werktisch kann ich nicht öffnen.
    ich wollte die datei von werktisch die mit zeichnung.
    könnten sie mir die auf meine email schicken danke schön
    e-mail: eduard.hamm@gmx.de

  • #16

    NiRo (Samstag, 28 Dezember 2013 22:21)

    Was für einen Fräser hast du in die OF eingespannt um die Löcher für die Zwingen zu bohren?

  • #17

    NiRo (Samstag, 28 Dezember 2013 22:22)

    Übrigens: tolle Seite und schöne Feiertage :-)

  • #18

    fredi (Sonntag, 29 Dezember 2013 18:02)

    wunderbar super arbeit diesen tisch werde ich nachbauen
    wo bekommt man denn die Schraubzwingen zu kaufen damit sie auch in die t-nutschiene passen so wie in die 20 mm löcher
    bitte um info
    vielen dank
    ein guten rutsch lg fredi

  • #19

    Torsten (Montag, 30 Dezember 2013 10:23)

    Hallo Tüftler,
    da ich gerade dabei bin mir eine kleine Heimwerkerwerkstatt einzurichten, kam mir deine Bauanleitung für die Werkbank gerade recht. Habe sie a
    Ich direkt nachgebaut und bin vom Ergebnis wirklich sehr begeistert. Vielen Dank auch von mir für diese wirklich gute Anleitung.
    An die Kolegen weiter oben, was die passenden Schraubzwingen angeht, ich habe von Festool die FSZ 120 und die FSZ. 160 in Verwendung, passen optimal, da sie auch auf das Original Führungsschienensystem und die Lochbohrungen vom MFT abgestimmt sind.

  • #20

    JoSa (Freitag, 03 Januar 2014 21:30)

    Hallo
    Kompliment, ein toller Tisch
    wo bekommt man den 20mm Fräsbohrer? welcher Schafft? Und den 17mm Nutfräser? Bist du so Nett und könntest zu den zwei Artikel genauer Bezeichnung geben. Danke

  • #21

    Martin (Sonntag, 05 Januar 2014 21:17)

    Hallo Tüftler,
    vielen Dank fuer die tolle Open Source Bauanleitung! Ich habe den Tisch nachgebaut. Er ist wirklich stabil und das mittlere Kantholz zur Unterstuetzung fuer die Ablageplatte habe ich sogar auf dem Tisch mit dem Handhobel geputzt. Ging ohne Probleme.
    Die Tischplatte habe ich uebrigens nicht verleimt, sondern mit Holzduebeln (ohne Leim) und Schrauben befestigt. Fall die Arbeitsplatte irgendwann in ferner Zukunft zu viele Macken hat kann ich sie so einfacher tauschen..
    Nochmals Danke und beste Gruesse aus dem Odenwald

  • #22

    Ralph (Montag, 06 Januar 2014 21:03)

    Hallo Tüftler,
    habe deinen Tisch nachgebau t- habe keine Propleme gehabt beim Aufbau. Finde die Anleitung super - auch die Liste von den Maßen vom Werktisch !!!
    Der Tisch war bei mir in zirka 2/1 Wochen fertig
    Mach so weiter !!!!!
    Gruß Ralph

  • #23

    Tüftler (Donnerstag, 09 Januar 2014 22:13)

    Wow, ich war ne Weile nicht auf meiner Seite und bin ganz überrascht wie viel Interesse an der Bauanleitung besteht. Es freut mich natürlich das euch der Tisch gefällt. Ich habe ihn inzwischen auch schon erweitert und eine Oberfräse unter den Tisch gebaut. Das ganze ist sogar schon einige Monate her, ich hab auch weitgehend alles mitgefilmt. Aber wie es so ist, ich bin noch nicht dazu gekommen daraus ein Video zusammenzuschneien, sowas kostet immer viel Zeit.
    Ich werde das aber noch angehen sobald wieder etwas Zeit ist. Ich zeig euch dann wie ich den Werktisch für mich ausgebaut habe und was sinnvoll und was nicht so sinnvoll war.
    Aber dauert noch ein wenig, schaut einfach jedoch Woche mal kurz rein!
    Einige Fragen möchte ich noch beantworten, Rest dann auch im nächsten Video:

    20mm Nutfräser bekommt man eigentlich bei jedem guten Werkzeug Lieferanten, schlagt mal nach "Sauter-Shop" nach

    den 17mm Nutfräser als auch die T-Nutschienen gibt es ebenfalls bei Sauter

    Die Schraubzwingen die in die Löcher passen sind die gleichen die auch für die Bosch und Festtool Führungsschienen genutzt werden. Die findet ihr bei Amazon in min. zwei Längen. Kauft euch am besten beide Größen.

    In den Tisch kann man auch statt Oberfräse eine Stichsäge integrieren, ich habe es allerdings bislang nicht umgesetzt, werde es aber vielleicht im Sommer noch machen.

    Also bis bald

  • #24

    Tüftler (Donnerstag, 23 Januar 2014 10:53)

    Noch ein Bitte! Ich bekomme in den letzten Wochen zahlreiche Anfragen zu Bauanleitungen per Kontaktformular!
    Bitte fragt lieber bei den entsprechenden Beiträgen als Kommentar, so muss ich nicht die gleiche Frage oft mehrfach beantworten. Inzwischen erhalte ich auch Email wenn ein neuer Kommentar kommt, so das ich die Fragen nicht übersehe wie am Anfang. Es kann aber schon mal 1 bis 3 Tage dauern bis Antwort kommt, aber keine Sorge ich vergesse die Fragen nicht. Eventuell beantworte ich einige auch im nächsten Video!

  • #25

    Heiko (Donnerstag, 23 Januar 2014 16:38)

    Hallo Tüftler,

    schön, dass du nicht verschollen bist ... ich warte gespannt auf das neue Video vom Arbeitstisch incl. Oberfräse ... und vielleicht auf neue Ideen und Projekte von dir ... Danke für die Mühe :)

    LG
    Heiko

  • #26

    Jens (Montag, 27 Januar 2014 16:00)

    Hallo Tüftler,
    vielen Dank für die tolle und sehr verständliche Anleitung. Genau das, was ich gesucht habe :)

    Ich bin schon voll in den Planungen und steh unter anderem vor der Entscheidung, welches Material ich für die Tischplatte nehme (MDF, Multiplex oder Siebdruckplatte). Ist nach deiner Erfahrung das MDF glatt genug, um bei der Verwendung als Frästisch die Werkstücke gut gleiten zu lassen? In vielen Anleitungen für Selbstbau-Frästische werden hier ja sogar Resopal-beschichtete Platten verwendet, nur damit es gut gleitet.

    Ich freu mich auf deine Antwort, viele Grüße
    Jens

  • #27

    Selli (Freitag, 31 Januar 2014 13:23)

    Hallo,

    ebenfalls ein dickes Kompliment, toller tisch, sehr praktisch und auch ausbaufähig.
    Ich werde mir auch so einen bauen, nur ein klein wenig größer, aber will nicht damit anfangen, bevor ich nicht das Video mit der integrierten Oberfräse gesehen habe, da ich diese unbedingt mit einbauen will. Also wir warten alle sehr gespannt auf das video. Hoffe du kommst bald dazu.

    mfg

  • #28

    Holz Bohrer (Samstag, 01 Februar 2014 17:58)

    Danke, dass du dir die Arbeit machst und uns so detailreich darüber berichtest. Deine kostenlosen SketchUp Daten sind sicherlich schon zig Mal runtergeladen wurden. Ich habe mich Dank deiner Videos für das Thema Holzbearbeitung begeistern können und bin dabei meine Werkstatt neu zu gestalten. Danke.

  • #29

    Tüftler (Montag, 03 Februar 2014 12:09)

    Es freut mich sehr das ihr mit dem Projekt was anfangen könnt!

    @Jens: Nun ich finde MDF eigentlich glatt genug, da habe ich noch nie Probleme gehabt.Ich öle meine Projekte wie Kratzbaum auch auf dem Tisch mit "Arbeitsplattenöl" ein, da kommt es hin und wieder auch mal zu ein paar Ölflecken. Die sichern dann ein und stören auf dem Tisch nicht weiter, es ist ja Arbeitstisch und kein Ausstellungsstück. Bei glatten beschichteten Platten müsstest du dann wohl ständig kräftig putzen weil da nichts einsickert.

    Ist also Ansichtssache, ich bevorzuge halt MDF. Man könnte auch die Oberfläche etwas mit "Arbeitsplattenöl" einreiben dann wäre sie noch glatter, aber zu glatt kann auch bei manchen Arbeiten gefährlich sein.

  • #30

    Christian (Donnerstag, 06 Februar 2014 10:06)

    Die Bauanleitung ist schon bis nach Portugal vorgedrungen. =) Meine Werkbank ist schon halbfertig. Echt super Sache mit dem Video und Sketchup. Vielen vielen Dank für deine Mühe! Ich hab auch gerade gesehen, dass die beiden Querstreben für die untere Ablage nicht mit aufgeführt sind. Wie hast du die befestigt? Das Maß kann ich mir ja im Prinzip selber errechnen, würde nur gerne wissen wie ich das am cleversten machen könnte. Ich habe übrigens 70x100mm Beine genommen und keinen Gummifuß. Mal sehen wie das Ding nachher so steht. zur Not rüste ich nach. Bin auch schon gespannt auf evtl. Erweiterungen. Nur so interessehalber... was zahlt man in Deutschland so für die verwendeten Platten? Ich habe hier leider ein halbes Vermögen bezahlen müssen (100,-) und zwei davon (19mm Fichte Tischlerplatten) sind so gebogen, dass ich heute noch mal zum deutschen "Holzfachmann" hin muss. =(

  • #31

    Johan Westdijk (Freitag, 14 Februar 2014 16:50)

    ebenfalls ein dickes Kompliment, toller tisch, sehr praktisch und auch ausbaufähig.
    Ich werde mir auch so einen bauen, , aber will nicht damit anfangen, bevor ich nicht das Video mit der integrierten Oberfräse gesehen habe, da ich diese unbedingt mit einbauen will. Also wir warten alle sehr gespannt auf das video. Hoffe du kommst bald dazu. Grusse aus Holland

  • #32

    Ron (Dienstag, 18 Februar 2014 09:01)


    Tolles Video, danke.
    mit was für einem Fräser(Durchmesser und Länge) hast du die "Dübelschablone" für die 17er Kopierhülse gemacht?

  • #33

    Tüftler (Dienstag, 18 Februar 2014 09:06)

    Hi,
    lustige Frage. Für die 17er Kopierhülse muss man natürlich auch 17er Fräser benutzen ;-) Das ist der Fräser der auch genau passend für die Nutschienen ist, gibt es z.B. bei Sauter-Shop. Die Länge weiß ich gerade nicht, aber es gibt glaub sowieso nur ein Typ bei Sauter.

  • #34

    Schorsch (Mittwoch, 19 Februar 2014 21:52)

    Klasse Sache, das!!
    Wann geht's weiter? Ich wollte mir schon einen Spanntisch kaufen, aber ein Selbstbau ist ja viel besser. Man kann sich das ja dann so einrichten wie man möchte.
    Werde diesen Tisch wohl nachbasteln. Ich denke noch über die genauen Masse nach. Vielleicht kann ich ihn so machen, dass er genau in eine Ecke passt und das man ihn nach Bedarf in die Mitte des Raumes schieben kann. Hab irgendwo im Netz etwas gesehen mit "ausklappbaren" Rollen/Rädern. Die waren auf Brettchen montiert und dann mit Excenter nach unten gedrückt.
    Das wäre noch ein Erweiterungsvorschlag.
    Gruss

  • #35

    Josef Stauder (Montag, 24 Februar 2014 17:53)

    Super Super Super ....

    Bitte sage uns:
    WANN GEHTS WEITER MIT DEM EINBAU DER OBERFRÄSE?

    lg

  • #36

    Tüftler (Montag, 24 Februar 2014 21:23)

    Hi,
    eigentlich hab ich immer noch etwas wenig Zeit für Videoschnitt. Aber da ihr es ja unbedingt sehen möchtet, werde ich die Videos die nächsten Tage mal zusammenschneiden. Ich hoffe ich kann dann im laufe dieser Woche das Video mit dem Einbau der Fräse noch hochladen.
    Eins verrate ich schon vorweg: Ich habe mich entschlossen nicht meine Bosch Fräse für den Einbau in den Tisch zu verwenden sondern eine andere die sich besser dafür eignet. Warum und welche werdet ihr dann sehen und hören.

    Gruß
    Tüftler

  • #37

    Josef Stauder (Dienstag, 25 Februar 2014 12:25)

    Danke Dir - freu mich drauf!!!

  • #38

    Henk (Donnerstag, 27 Februar 2014 20:38)

    Hartelijk dank, ook ik ga je werkbank maken, maar wel in een angepaste maat als ik hem klaar heb zal ik je een foto sturen

  • #39

    Tüftler (Donnerstag, 27 Februar 2014 21:27)

    @Henk: Ik ben benieuwd naar de foto

  • #40

    Franz (Dienstag, 04 März 2014 12:37)

    ... gibts schon News wegen der Oberfräsenbefestigung?

  • #41

    Tüftler (Dienstag, 04 März 2014 20:07)

    Sorry, Video verzögert sich noch etwas, es kam mir noch was dazwischen. Den ersten Teil werde ich versuchen am Sonntag reinzustellen.

  • #42

    Franz (Mittwoch, 05 März 2014)

    Super!!! Ich freue mich schon...
    lg

  • #43

    kreativetueftler (Samstag, 08 März 2014 12:15)

    Ich habe es nun geschafft den nächsten Teil zu posten.
    Ihr findet es unter Blog!
    Viel Spaß

  • #44

    gillhofer (Dienstag, 18 März 2014 15:36)

    Super Tisch tolle Anleitung bin auf den Fräser schon neugirg um den Tisch dann nachzubauen vielen Vank

  • #45

    Mario (Montag, 24 März 2014 09:49)

    Hallo,

    der Tisch hat mich sofort überzeugt. Der Nachbau war relativ einfach, wenn man die Dübellochschablone hat.

    Schwierig war die Organisation der "Gummifüße" ... ein echtes Problem. Im Internet/Baumarkt findet man die Dinger nicht. Manchmal hatte ich den Eindruck, ich würde nach Mondgestein fragen ...
    Ich habe Maschinenstellfüße bekommen (M8) - jetzt steht er bombastisch.

    Da er bombastisch fest steht, musste ich ihn um eine Rolleinheit erweitern (siehe Beschreibung im Link). Jetzt kann ich überall prima arbeiten.

    Danke für die Beschreibung!!!

  • #46

    Tüftler (Montag, 24 März 2014 09:52)

    Danke für den Tipp, so geht es natürlich auch.
    Meine beschriebenen Gummifüße findet man meistens bei den ALU-Schienen als Zubehör an der Wand hängen. Gesehen hab ich diese schon bei TOOM und OBI.

  • #47

    Martin (Freitag, 28 März 2014 09:04)

    Ich bin grade bei der Planung für einen Nachbau - dabei ist bei mir die Frage aufgetaucht, warum auf einer Seite des Tisches die Tischplatte etwas "übersteht" - zur besseren Befestigung für Zwingen?

    Viele Grüße,

    Martin

  • #48

    Tüftler (Freitag, 28 März 2014 09:18)

    Ursprünglich sollten mal alle gleich lang sein. Lange Seitenbretter haben halt den Vorteil das man Bretter zur vertikalen Kartenbearbeitung sehr stabil anspannen kann (auch mehrfach). Der Nachteil wäre gewesen das man von vorne nicht so gut an die Sachen unter dem Tisch (Ablage und Oberfräse) herankommt. Daher habe ich das vordere etwas kürzer gemacht. Das hat sich so als ganz praktisch erwiesen, insbesondere auch wenn man mal an den Oberfräsen Ausschalter muss um den Fräser wechseln zu können (bei der Triton Fräse ist das nötig).

    Viele Grüße
    Tüftler

  • #49

    Feldkoch (Sonntag, 13 April 2014 21:20)

    Hallo und vielen Dank für die tollen Filme. Ich habe gleich als erstes den Werktisch nachgebaut. Super... Auch der Tip mit der Triton, 1a Gerät... Das nächste Projekt ist der Einbau der OF... Dazu habe ich auch eine Frage: "Wie groß ist der Abstand der T-Nutschiene, die über die gesamte Tischbreite verläuft, zum Mittelpunkt der Fräse?" Vielen Dank schon mal im Voraus... Und hoffe auf viele weitere informative und dennoch kurzweilige Videos... Gruß vom Feldkoch...

  • #50

    Tüftler (Sonntag, 13 April 2014 23:21)

    Genaues Maß habe ich gerade nicht zur Hand, aber du kannst es aus den Zeichnungen oder Sketchup-Dateien der anderen Beiträge (Fräse einbauen und Parallelanschlag) sicher genau entnehmen oder in Sketchup abmessen.

  • #51

    Sven (Donnerstag, 01 Mai 2014 09:38)

    Hallo Tüftler,

    wie hast du denn die Löcher für die Dübel für die eingerückte Seitenwand gebohrt? Das ist ja mit der Schablone nicht möglich...

    MfG, Sven

  • #52

    kreativetueftler (Donnerstag, 05 Juni 2014 09:59)

    @Sven: Sorry, das kann ich dir jetzt auch nicht mehr sagen, ist schon eine Weile her. Ich denke ich habe die herkömmlich markiert und gebohrt. Das heißt man bohrt die Löcher in ein Brett und steckt dort solche Metallspitzen ein (gibt es im Baumarkt zusammen mit den Holzdübeln) und drückt dann das Brett gegen das andere. An den so markierten Stellen bohrt man dann das Gegenloch. Oder aber man bastelt schnell eine geeignete Schablone!

  • #53

    Steffen aus Dänemark (Samstag, 07 Juni 2014 12:15)

    Wo kan man die Gummifüsse kaufen? In jeder Baumarkt sagen Sie. Ich habe die nicht gefunden. Gibt es ein website wo man die kaufen kann?

    Vielen Dank fur das Tisch - sehr gut gemacht.

    Steffen

  • #54

    Tüftler (Samstag, 07 Juni 2014 17:45)

    Ich hatte es schon mal beschrieben. Meine beschriebenen Gummifüße findet man meistens bei den ALU-Schienen als Zubehör an der Wand hängen. Gesehen hab ich diese schon bei TOOM und OBI.
    Du kannst auch was ähnliches nehmen. Hauptsache es ist ein hartes Gummi das möglichst ein 8mm Metall-Innengewinde hat!

  • #55

    Moe (Montag, 07 Juli 2014 21:14)

    Hi, sehr gute und verständliche Anleitung! weiter so :)

    ne Frage:
    Ich will mir den Tisch auch bauen.
    Ist es sinnvoll eine Multiplex-Arbeitsplatte zu verwenden?

  • #56

    Tüftler (Mittwoch, 16 Juli 2014 13:13)

    Eine Multiplexplatte ist sicher auch sehr gut, vermutlich sogar noch besser, aber wesentlich teurer!

  • #57

    Sebastian (Dienstag, 22 Juli 2014 11:30)

    Spricht was dagegen das mit 25 mm MDF Platten zu bauen, allerdings mit einer Größe von 200 x 80? Oder biegt sich die Platte dann zu sehr durch? Bzw. müssen dann die Seitenteile noch verstärkt werden?

  • #58

    Tüftler (Dienstag, 22 Juli 2014 11:41)

    Nein, das sollte kein Problem sein und auch halten! Hätte ich auch gemacht wenn mein Lieferant 25mm Platten gehabt hätte, wobei ich allerdings mit den 22mm dann auch sehr zufrieden war!

    Eventuell wird es etwas schwieriger mit dem Einstecken der Schraubzwingen in die 20mm Löcher, solltest du mal ausprobieren! Notfalls die Löcher vielleicht 25mm statt 20mm ausführen!

  • #59

    Tim (Mittwoch, 06 August 2014 00:58)

    Könntest du ein Video machen wo du eine handkreissäge einbaust?

  • #60

    Tüftler (Mittwoch, 06 August 2014 09:52)

    @Tim: Wieso? Da ich Tischkreissäge habe, nehme ich die Handkreissäge nur bei sehr großen Brettern, z.B. gestern als ich einen Schrank unterteilt hatte (bei solchen Sachen gibt es aber kein Video). Generell kann man mit der Handkreissäge natürlich alles schneiden, ich habe jahrelang mangels Platz keine Tischkreissäge gehabt und alles mit der Handkreissäge gemacht. Generell ist es es so das kleine bis mittlere Dinge aber mit der Tischkreissäge schneller gemacht sind, bei der Handkreissäge ist es etwas mühseeliger wenn man gleiche Genauigkeit braucht! Bei größeren Dingen ist die Handkreissäge, insbesondere mit Führungsschiene, jedoch unschlagbar!

  • #61

    Tim (Mittwoch, 06 August 2014 14:19)

    Aber es ist bestimmt möglich eine handkreissäge ein zubauen ?

  • #62

    Dirk (Donnerstag, 07 August 2014 20:10)

    Hallo aus Erfurt

    Auf den neueren Videos sind die unteren Bretter der Werkbank rot und scheinen auch nicht mehr bündig zu sein. Hast du da noch mal Multiplex- oder Sperrholzstreifen aufgeleimt?

  • #63

    Tüftler (Freitag, 08 August 2014 09:54)

    Ja beim Aufbau bin ich damals etwas vom Plan abgewichen und habe das vordere Brett etwas kürzer gemacht um besser unter den Tisch zu kommen, aber ich glaube das hatte ich auch schon irgendwo geschrieben.
    Rand habe ich rot gestrichen, passt besser zur Werkstatt! Übrigens war das eine Schrott Baumarkt Eigenfarbe die ich garantiert nie mehr kaufe, hat die trocknete einfach nicht - aber das ist anderes Thema! Kauft lieber Markenware!

  • #64

    SAndy aus Tirol (Samstag, 09 August 2014 02:13)

    Prima Beschrieben, besonders die sache mit den Verstellbaren Füsen einfach Genial!!!
    Werde mir in den nächsten Tagen/Wochen eine ähnliche Werkbank Bauen nur mit etwas anderen Massen.
    DANK deiner Tooolen Anleitung werde ich mich woll "drüber Trauen"
    Bitte mach weiter so!!!

  • #65

    Hans (Dienstag, 12 August 2014 22:32)

    Tolle Idee und praktische Werktischlösung! Kompliment für so viel kreative Schaffenskraft. In der Materialliste fehlen allerdings die Angaben für den Tischunterbau fūr das Ablagebrett. Aus welchem Material sind die Querverstrebungen? Auch gedübelt? Herzljchen Dank für die Info im Voraus :-)

  • #66

    Tüftler (Mittwoch, 13 August 2014 11:52)

    Das liegt daran das der Tischunterbau ursprünglich gar nicht vergesehen war und dann einfach während das Bau´s noch integriert wurde. Die Platte liegt nur auf den Querstreben auf, ist nicht befestigt! Querverbindungen sind nur verschraubt. Sieht man aber glaube alles im Video! Dies kann jeder nach seinen Vorstellungen umsetzen, ich möchte da keine Vorgaben machen.

  • #67

    Hans (Mittwoch, 13 August 2014 12:49)

    Merci für die schnelle Antwort! Ob dafür auch 20mm MDF geht?

  • #68

    Tüftler (Mittwoch, 13 August 2014 13:05)

    Geht sicher auch. Falls du sie schwer belastest schraubst du einfach eine oder zwei Dachlatten von unten an damit sich nix biegt.

  • #69

    Hans (Mittwoch, 13 August 2014 16:10)

    Danke für den Tipp! Das Material liegt bereit für den Werktisch....der wirklich eine super Idee ist. Ich freue mich auf weitere Bauanleitungen und solch lehrreiche Videos. Einfach toll.

  • #70

    Dirk (Donnerstag, 18 September 2014)

    Hallo, ich finde die Ideen und die Umsetzungen einfach genial.
    Ich habe noch eine Frage zu der Bohrschablone für die Dübel. Diese Schablone kann dann nur um mittig zu bohren für 22mm starke Bretter genutzt werden, oder habe ich da einen falschen Gedanken?
    Bei Stärkeren würde man demnach nicht mehr mittig bohren?!
    Danke für die Antwort.

  • #71

    Krummrich Berndt (Mittwoch, 15 Oktober 2014 00:50)

    Nun, unsere Hundezucht hat nicht viel mit der Werkbank zu tun, aber wenn man ein Haus hat, gibt es immer etwas zu bauen. Beim Nachbau Ihrer Werkbank stoße ich auf ein Problem. Gibt es eine Verbindung zwischen den Beinen als Auflage für den Zwischenboden und wenn ja, wie ist sie gebaut. Gibt es auf dieser Ebene auch eine Verbindung zwischen der linken und der rechten Seite der Beine? Danke im Voraus für die Antwort.

  • #72

    Tüftler (Mittwoch, 15 Oktober 2014 13:25)

    Nun aber das sieht man doch alles im Video ganz genau, wie soll man es genauer beschreiben! Schau einfach noch mal rein!

  • #73

    Gerd (Sonntag, 26 Oktober 2014 15:09)

    Hallo Tüftler,
    tolle Werkbank, werde morgen beginnen auch eine zu bauen. Ich möchte mir eine neue Fräse kaufen und einbauen. Frage: Muss es die große Triton OF mit 2400 Watt sein oder kann ich auch die kleinere Triton JOF 001 mit 1010 Watt nehmen? Welche konkreten Einschränkungen nehme ich in Kauf mit der kleinen Maschine? Haben Sie da Erfahrungen? Danke! Mit freundlichen Gruessen aus Fürth, Gerd

  • #74

    Tüftler (Montag, 27 Oktober 2014 11:52)

    Konkrete Erfahrungen habe ich nur mit der großen Triton und der kleineren Bosch Fräse. Ich denke aber das für die meisten Arbeiten sicher auch die kleine gute Dienste tut!
    Natürlich hat die große mehr Power, was bei größeren Fräsern, härteren Hölzern Vorteile haben kann, je nach Frästiefe. Vermutlich wird das meiste aber auch mit der kleinen Fräse gehen wenn man die Vorschubgeschwindigkeit reduziert. Also man langsamer arbeitet und hin und wieder Frästiefe in mehreren Schritten erhöht.

  • #75

    Sascha (Montag, 27 Oktober 2014 16:48)

    Hi,

    nun muss ich mich auch mal hier bedanken für dieses Weltklasse Werk-/Sägetisch. Merci! Ich haben ihn diesen Sommer mit kleinen Veränderungen nachgebaut. Im Prinzip hab ich ihn spiegelverkehrt gebaut da es für meine Werkstatt mehr Sinn ergibt, zudem habe ich mir wie im Video vorne eine und oben auf der Arbeitsfläche zwei T-Nutschienen eingelassen. Zusätzlich hab ich mir hinten ein Anschlagbrett fast über die ganze länge montiert und vorne einen demontierbaren Anschlag an den ich die Führungsschiene der Tauchsäge legen kann um rechtwinklige Schnitte durchzuführen. (ähnlich wie bei der Werkbank von Holzwerken.tv) Nur ein Problem hab ich noch, ich suche nach einer Lösung um die Werkbank mobil zu mach,sprich eine Lösung wie ich Rollen ausklappen kann um ihn in die Mitte des Raumes zu schieben. Meinen momentane Lösung ist nicht die optimale Lösung deshalb lohnt es sich vermutlich auch nicht diese näher zu beschreiben. Also falls einer eine Idee hat, immer her damit. :)

  • #76

    Steffen (Donnerstag, 11 Dezember 2014 10:59)

    Ich bin dabei, den tollen Tisch nachzubauen. Kann die Antwort auf den 20mm Fräser für die Löcher nicht finden. Mein 20mm Nutfräser tut es nicht so ordentlich. Ausserdem kann ich Sketchup nicht in deutsch runterladen. Was mache ich falsch? Android oder Windows 7

  • #77

    Olli (Donnerstag, 18 Dezember 2014 00:32)

    Hallo Tüftler,

    ich habe nun deine Bauanleitung schon zwei mal Angeschaut und bin nun zum Entschluss gekommen deinen Tisch mit ein paar Abwandlungen zu übernehmen.

    Mir als (Holz-)Laie haben sich da aber zwei Fragen gestellt:
    Zum einen das setzen der Dübel.. Was für einen Fräser benutzt du da? Ich habe im Sautershop gesehen das es dafür extra Dübelfräser/Bohrer für die Oberfräse gibt. Hast du einen solchen genutzt? Oder kann ich auch einen "normalen" Nutfräser nehmen (sofern dieser Querschneiden hat).

    Und dann die wichtigste Frage:
    Weshalb steht die Tischplatte an einer Seite über? Ist das um eine Führungsschiene mit den entsprechenden Zwingen befestigen zu können oder steckt da ein anderer Zaubertrick hinter? :)

    Mein Tisch wird die Maße 2000x800 haben weil ich 16er MDF Platten in diesem Format im Keller stehen habe (günstig geschossen).
    Als Arbeitsplatte würde ich dann zwei dieser Platten flächig verleimen (auf 32mm) und die Löcher von unten Anfasen damit die Zwingen durchpassen.
    Spricht da aus deiner/eurer Sicht etwas gegen? Eine 22er MDF Platte kostet nun auch nicht die Welt.. aber man nimmt halt gerne was da ist ;)

    Ansonsten muss ich sagen:
    Alles sehr sehr gut erklärt. Bisher die einzige Anleitung die ich gefunden habe in der man wirklich alle wichtigen Schritte sehen und nachvollziehen kann.

    Gruß
    Olli

  • #78

    Johann Walter Gelles (Donnerstag, 08 Januar 2015 18:34)

    Hallo,
    ab heute haste einen neuen Fan, habe Deine Video´s bei YouTube mir
    angeschaut, muß sagen einfach super, den ich bin seit dem ersten
    Januar 2015 in Rente und möchte mir eine kleine Werkstatt einrichten und da sind diese Video gerade das Richtige, ich will mir eine Universal - Werkbank bauen, da ich nicht viel Platz habe und trotzdem etliche Holzbearbeitungsmaschinen benötige ist diese Werkbank
    ideal, ich versuche die Werkbank mit kleinen Abänderungen nachzubauen, ich hoff ich schaffe es.
    Werde, mich dann wieder melden oder wenn ich Fragen haben klopfe
    ich bei Dir an
    übrigens, bin auch in Hessen ( bei Darmstadt)
    Ganz liebe Grüße Johann

  • #79

    Markus (Freitag, 16 Januar 2015 22:31)

    Hallo,

    ich möchte den Tisch auch gerne nachbauen und habe mir schon das ein und andere besorgt an Material. Nun möchte ich gerne anfragen ob die Möglichkeit besteht eine Skizze oder Massangaben der Lochschablone zu erhalten. Ich bin noch Neu im Bereich Holzwerken und möchte versuchen den Tisch möglichst perfekt zusammen zu bauen. Wobei mir die Schablone helfen würde. Vielen Dank vorab
    Gruß
    Markus

  • #80

    Tüftler (Sonntag, 18 Januar 2015 15:56)

    Ich freut mich das so vielen die Bauanleitung gefällt, ich danke euch für die zahlreichen Kommentare!
    @Markus: Zeichnung oder Video zur Lochschablone für Dübel habe ich leider nicht gemacht. Die könnt ihr aber weitgehend nach euren Vorstellungen anfertigen! Selbst die Abstände müssen nicht einheitlich sein, wichtig ist nur das ihr die später immer mit der gleichen Kante anlegt. Sie hat ja nur den zweck das auf beiden kannten die Löcher in gleichen Abständen vorhanden sind. Da ist eigentlich nicht mehr zu sagen, das bekommt ihr schon hin!
    Zum bohren der Dübellöcher kann man sowohl 8mm Bohrer als auch 8mm Nutenfräser mit Grundschneide oder Spiralfräser verwenden.
    Wenn es mal gar nicht passen will, dann könnt ihr auch erst die Bretter verleimen und dann später das Dübelloch von außen durch beide Bretter bohren. Dann Kleber rein, Dübel einschlagen und überstehenden Dübel absägen und abschleifen. Sieht manchmal sogar dekorativ aus!

  • #81

    Kay (Freitag, 06 Februar 2015 11:10)

    Hallo Tüftler,
    ich möchte Deinen Tisch in 1300x700mm nachbauen.
    Welche Erfahrungen hast Du mit der Dicke Deiner Tisch-
    platte gemacht? Glaubst Du 19mm mdf könnte auch reichen?
    Herzliche Dank für Deine tolle Seite,
    Kay

  • #82

    Tüftler (Freitag, 06 Februar 2015 11:30)

    Ich habe gute Erfahrung mit meinen 22mm gemacht. Dicker dürfte es nicht sein ansonsten hätte man Probleme die Schraubzwingen durch 20mm Löcher zu bekommen. Dünner würde ich auch nicht empfehlen, damit das ganze Plan bleibt und es keien Probleme beim Einbei von Platten (Fräse) und T-Nut-Schienen gibt. 19mm könnte schon etwas knapp sein bzw. liegt im Grenzbereich. Man könnte das vielleicht ausgleichen indem man darunter einige Hölze (Dachlattenstärke) als Verstärkung einbaut (einklebt).

  • #83

    Klaus (Donnerstag, 05 März 2015 23:20)

    Ich habe gleich mehrere Tische in verschiedenen Größen für meine neue Werkstatt gebaut. Ich habe mir auch eine Dübelschablone gebaut und muss aber leider sagen, dass es wohl nicht egal ist wie man sie anfertigt. Die Schablone sieht zwar auf dem ersten Blick so aus wie im Video zu sehen, funktioniert aber leider nicht so. Bei mir ist immer ein Versatz da. Ich bin dann dazu übergegangen es mit Lamellos zu machen. Es wäre vielleicht doch schön, wenn du zumindestens eine Skizze mit der Bemassung der Schablone angeben könntest.
    Gruß
    Klaus

  • #84

    Schmetterfrosch (Dienstag, 10 März 2015 16:36)

    Hey Tüftler, erstmal ein großes lob an dich un deine Arbeit bin voll begeistert von deinen Videos und deinen Erklärungen! Da ich in nächster zeit vorhabe mir das ein oder andere aus Holz zu machen, habe ich mir auch nach deiner anleitung einen Werktisch gebaut.... nur leider nusste ich feststellen das die standart Zwingen die man im Baumarkt bekommt nicht durch die 20mm löcher im Tisch passen. Könntest du vlt. mal schreiben welche zwingen du benutzt. In deinem Video habe ich gesehen das du eine Zwingen von Festtool hast. Bei denen ja der kopf extra schmal ist dür die T-Nut schienen. Die passen wahrscheinlich auch besser durch die löcher. Sind nur leider sehr teuer.

    Lg

    Frosch

  • #85

    Tüftler (Dienstag, 10 März 2015 17:25)

    Ich habe es eigentlich schon oft in den Kommentaren gesagt!
    Das sind Klemmen die man für Führungsschienen nutzt. Gibt es von Festtool und Bosch. Sind nicht ganz billig.

    http://www.amazon.de/s/?_encoding=UTF8&camp=1638&creative=6742&field-keywords=schraubzwinge%20f%C3%BChrungsschiene&linkCode=ur2&site-redirect=de&sprefix=schraubzwinge%20f%2Cdiy&tag=xls-21&url=search-alias%3Ddiy&linkId=4XQJI4EZEJ3UUHSP

  • #86

    Frosch (Dienstag, 10 März 2015 20:29)

    Danke für deine schnelle antwort :) und entschuldige das ich zuerst gegragt hab und dann gelesen. Hab dein Kommentar gefunden aber danke für den Link, ich werde mal mein Werkzeuglieferanten danach fragen. Lg Frosch
    PS: Würde mich mal wieder freuen win neues Projekt von dir zu sehen.

  • #87

    Holger (Mittwoch, 18 März 2015 03:29)

    Moin zusammen! Toller Tisch. Und gut erklärt! Wie hoch sind Kosten für die Platten bzw.das sägen ungefähr?

  • #88

    Keiper (Sonntag, 22 März 2015 13:12)

    Hallo,
    gibt es die Anleitung für die Werkbank auch als PDF? Kann den vorhandenen Dateityp nicht öffnen.
    Gruß Keiper

  • #89

    Tüftler (Sonntag, 22 März 2015 14:37)

    Die Anleitung gibt es als ausführliches Video, einfach anschauen. Die Maße und Teile findest du oben in der Tabelle. Und wer es genau in 3D haben möchte, der muss sich Sketchup installieren, das habe ich schon erwähnt. Das sollte eigentlich reichen, oder ;-)

  • #90

    Peter (Montag, 30 März 2015 10:26)

    Hallo Tüftler, ein großes Lob und Dankeschön für deine tollen Beiträge per Video. Nun können sich auch Laien wie ich an solche tollen Werkstatthilfen rantrauen. Ich hab mir deinenen Vorschlag für den Werktisch angeschaut und einfach mal verucht nach zu bauen. Hat prima funktioniert (auch ohne Sketchup). Ich habe den Tisch dann auch noch ein wenig modifiziert. Deine Idee mit dem integrierten Frästisch habe ich einfach nur als Anschlag ohne Fräser umgesetzt. Hat mir schon sehr gute Dienste geleistet. Zudem habe ich eine Steckdosenleiste in den Tisch integriert was ich als sehr nützlich finde. Wenn der Tisch einmal fertig vor einem steht, insperiert er auch gleich für neue Projekte. Wenn man die Bemaßung ein wenig ändert kann man auf einfache Art und Weise Untergestelle für sämtliche Maschinen die man als Hobbywerkler braucht, für seine persönliche Höhe, anfertigen ohne unbequemes recken oder bücken.
    Nochmals vielen Dank und immer weiter mit den tollen Tipps.

    Liege Grüße
    Peter aus der Eifel

  • #91

    Raimund (Montag, 06 April 2015 12:06)

    Hallo Peter,
    ich habe ein Dive Center und da gibt es jede Menge Arbeit nicht nur nach den Tauchsaison auch zwischendurch für Revisionsarbeiten und Reparaturen. Lange habe ich mit Tischchen und Küchenarbeitsplatte versucht eine Werkbank zu gestalten. Alle im Baumarkt erhältliche System erfüllen nicht meine Vorstellungen. Ich habe mir Dein Video mehrmals angeschaut und bin nun zum Entschluss gekommen, alles aus der Werstatt zu verbannen und Deine Werkbank nachzubauen. Wenn sie fertig ist, werde ich mich wieder melden - Herzlichen Dank und ein frohes Osterfest.
    Grüße aus Esslingen
    Raimund

  • #92

    Tueftler (Dienstag, 07 April 2015 13:41)

    Ja ich freue mich immer über Rückmeldungen oder auch Bilder/Berichte über eure Projekte und Modifikationen. Falls jemand Lust hat als Gastbeitrag eine Bauanleitung/Tipps etc. zu posten, einfach per Kontaktformular anfragen! Alles was zu unserem Tüftel Thema passt ist willkommen.

  • #93

    Michael (Dienstag, 12 Mai 2015 00:18)

    Hallo Tüftler,

    Deine Videos sind Weltklasse. Ich bin Laie, wollte nur eine Werkstattür bauen, habe nach Tricks und Tips gesucht und nun wird das gleich eine kleine Werkstatt mit einem Nachbau Deines Tisches als Anfang. Vielen Dank!

    Schöne Grüße
    Michael

  • #94

    bertram Weinmichel (Samstag, 13 Juni 2015 14:05)

    Hallo Tüftler!
    Durch Zufall bin ich auf Deine Seite gestossen, und habe mir den Beitrag
    "Werkbank/Sägetisch angeschaut. Ich hatte mir vor 15 Jahren auch mal einen sehr stabilen Tisch gebaut- aber Deiner ist viel besser, für viele Einsätze tauglich und erweiterbar. Ich baue mir einen neuen!
    Danke für diesen tollen Beitrag!!
    Herzliche Grüsse von Bertram aus Heiligenhafen

  • #95

    Tüftler (Samstag, 13 Juni 2015 14:16)

    Vielen Dank für Lob und viel Spaß beim basteln! Ich wundere mich immer wieder wie oft doch mein eigentlich er spontan gebauter Werktisch als Anregung genutzt wird!
    Aber in der Tat bin ich bislang auch selbst sehr zufrieden mit dem Teil!

  • #96

    Jürgen (Donnerstag, 09 Juli 2015 23:50)

    Hallo Tüftler,
    Gibt es die Möglichkeit die Pläne Deiner Projekte als PDFs zu bekommen? Ich komme mit sketchup einfach nicht klar.
    Lg Jürgen

  • #97

    Rainer (Samstag, 11 Juli 2015 05:30)

    Hallo, da ich mir grade die Boschfräse und auch die Boschtischkreissäge angeschafft habe wird nun auch eine Werkbank benötigt. Also Nachbau, mal schauen wie es wird. Als Arbeitsplatte will ich einige schmale Hölzer zusammenleimen, mal schauen ob das hinhaut.Als kleiner Tip, wer große Zwingen benötigt, bei Westfalia gibt es einen Zwingensatz der mit handelsüblichen 3/4 Zoll Rohren auf die gewünschte Länge gebracht wird. Sehr kostengünstig ! Habe bei Hornbach die Füße gefunden, allerdings aus Hartplastik. In Verbindung mit Einschlaggewinde sollte das auch funktionieren.
    Deine Videos und Anleitungen sind Klasse, danke dafür !

  • #98

    Tüftler (Sonntag, 09 August 2015 11:53)

    Achtung, ab sofort findet ihr alle Bauanleitungen, Tipps, Download, Kommentare immer auf folgender Seite http://www.tueftler-und-heimwerker.de/
    Am besten in Favoriten speicher!

    Kommentare sind hier jetzt gesperrt da diese Seite bald gelöscht wird!